Häufige Fragen

Du findest deine Frage nicht?
Kontaktiere uns einfach hier!

Bootskauf

Insieme (II) haben wir auf Boat24.com entdeckt. Ich würde ja sagen "durch Zufall", aber irgendwie hat sie ihren Weg zu uns gefunden. Sie war ohne Fotos und ohne Preis inseriert - aber das Modell hat unser Interesse geweckt, und so haben wir den Verkäufer einfach mal kontaktiert. Wie es der "Zufall" so will, kannte der Verkäufer unsere Videos, und so nahmen die Dinge ihren Lauf...

Nein. Wir haben drei Tage gemeinsam mit dem Verkäufer verbracht, der uns alles genau gezeigt hat, und auch sehr offen mit uns war, welche Probleme es an Bord gibt. Nach 20 Jahren ist es nicht überraschend, dass das ein oder andere gemacht werden muss. :)

Die erste Insieme haben wir als 4 Jahre altes Gebrauchtboot von einem australischen Ehepaar in Griechenland gekauft. Gefunden haben wir sie auf einer der unzähligen Online-Yachtbörsen (welche es genau war, wissen wir gar nicht mehr genau). Die ganze Abwicklung fand über einen Makler (& gleichzeitig Treuhänder) von Clipper Marine statt, den die Verkäufer beauftragt hatten. Vor dem Abschluss des Kaufs beauftragten wir noch einen Sachverständigen für ein umfassendes Gutachten.

Häufig werden wir auch gefragt, ob uns die Bootsprofis beim Kauf unterstützt haben: Nein. Die beiden haben uns damals nach dem Kauf von Insieme (I) für Skippertraining eine Woche lang begleitet. Daraufhin haben sie uns dann auch noch bei einigen Arbeiten und Umbauten auf unserem Boot unterstützt. Dabei sind auch einige tolle Videos entstanden: hier geht’s zur YouTube-Playlist mit den gemeinsamen Videos.

Oh ja. Katamarane bieten auf Langfahrt natürlich viel mehr Platz und damit auch mehr Luxus. Und kein Rollen mehr am Ankerplatz - wäre schon schön. Allerdings sind wir bei der Bootssuche sehr schnell wieder von Katamaranen abgekommen, weil sie einfach sehr teuer sind - in der Anschaffung und in der Erhaltung. Mehr Boot, mehr Kosten. Das bleibt also ein Punkt auf unserer Bucket List. ;)

Segelschein

Wir haben vor Start der Reise über den Österreichischen Yachtsportverband in Kroatien den Binnen-A, sowie den Motor- und Segelschein FB2 gemacht. Außerdem haben wir die SRC Funklizenz gemacht.

Bevor du einen teuren Segelkurs buchst, und am Ende vielleicht draufkommst, dass Segeln gar nichts für dich ist, erkunde dich doch am besten einfach mal nach Mitsegel-Gelegenheiten. Auf einem Törn mit einem erfahrenen Skipper (z.B. bei Jens & Kerstin von der SY Naughty Girl, oder bei Markus Silbergasser - www.untersegeln.eu) lernst du schon viel, und kannst dir viel abschauen! So einen Crash-Start, wie wir ihn hingelegt haben, würden wir nicht unbedingt empfehlen - das hat uns doch viele Nerven gekostet 😅

Wir können euch MCO Sailing empfehlen. Clemens ist ein unglaublich sympathischer und sehr erfahrener Skipper, der einem die wichtigsten Infos & Handgriffe mit viel Ruhe und Erfahrung vermitteln kann. Auch Guido Dwersteg unterrichtet für MCO Sailing. Und - wer noch Meilen sammeln muss - MCO Sailing bietet auch wunderschöne Wildlife-Törns an.

Finanzierung & Kosten

Die Kurzfassung: Wir arbeiten.

Einerseits sind wir nach wie vor in unserem Brotberuf als Unternehmensberater tätig, den wir ausüben, wenn wir über längere Zeit mal wieder zuhause sind, bzw. betreuen wir einige Kunden auch remote. Mehr erfahren

Andererseits arbeiten wir auf dieser Plattform für unseren Online-Shop und die Beratung zukünftiger Langfahrer. Manchmal erhalten wir sogar Spenden über Paypal. Und last but not least kommt auch über YouTube Werbung ein bisschen was rein.

Im Schnitt kommt über YouTube Werbeanzeigen monatlich ein Betrag von etwa € 250 zusammen. Als Creator kann man selbst entscheiden, wie viel Werbung man in seinen Videos zulassen möchte. Wir lassen unsere Videos z.B. nicht von Werbeanzeigen unterbrechen - das würde noch etwas mehr einbringen.

Unsere Ausgaben schwanken von Monat zu Monat sehr stark, sodass es schwierig ist, hier eine Zahl in den Raum zu werfen. Wir haben es einmal in diesem Video versucht.

Klar ist, Langfahrt kann man mit - fast - jedem Budget machen. Wir haben Leute unterwegs getroffen, die mit viel weniger auskommen. Und wir haben Leute getroffen, die zehnmal so viel ausgeben wie wir 🙃

Werde Teil der virtuellen Crew!

Abonniere unseren Newsletter, um hautnah mit dabei zu sein und keine Updates zu verpassen.